Harriet´s Mission von MiniShipper

#1 von Petra , 15.05.2007 00:12

Harriet´s Mission

von MiniShipper


J.A.G. Hauptquatier


Harriet Simms Roberts saß an ihrem Schreibtisch , als sie, wie so oft in letzter Zeit ,die Türen zweier Anwälte knallen hörte. Da kam auch schon Bud von einem seiner Termine zurück. Er stellte sich neben Harriet , die ihn bemerkte und auch gleich anfing los zu reden.
„Ach Bud es ist zum Verzweifeln! Der Commander und der Colonel streiten sich die ganze Zeit. Es ist Frühling da sollte man doch meinen , das Frühlingsgefühle entstehe. Aber nein bei den beiden herrscht tiefster Winter , dabei weiß doch wohl jeder außer den beiden , das sie zusammengehören !“ seufzte Harriet. Bud wusste was seine Frau meinte , er hatte schon bei der ersten Begegnung von Harm und Mac eine gewisse Spannung bemerkt, die er sich aber nicht erklären konnte. Aber trotzdem war er der Meinung das die beiden das selber regeln sollten. „ Harriet es ist doch ihr Leben und nicht deines. Du bist nicht für die beiden verantwortlich und schon gar nicht für ihre Beziehung oder Nicht Beziehung“ meinte Bud.
Darauf murmelte Harriet nur „ Aber vielleicht sollte ich für sie verantwortlich werden.“
„Wie bitte, was sagtest du ?“ fragte Bud. Allerdings konnte Bud sich schon vorstellen was sie gesagt hatte. „Ähm ...ich sagte ich hab jetzt noch zu tun , wir sehen uns dann nachher zum Feierabend hin.“ Sagte Harriet mit einer Unschuldsmiene. Bud , aber ging nur kopfschüttelnd in sein Büro . Harriet doch saß fest entschlossen in Hinsicht auf den Commander und den Colonel etwas zu tun an ihrem Schreibtisch mit einem leichten Lächeln

Commander Rabb´s Büro

Harm war gerade dabei eine Akte zu studieren als es an der Tür klopfte.
„Herein“ rief er leicht genervt und sah langsam von seiner Akte auf. Harriet stand in der Tür.
„Ah Harriet kommen sie doch rein was kann ich für sie tun ? „ fragte er und bedeutete ihr Platz zu nehmen . Harriet druckste rum : „ Also Sir ....die Sache .....ist die ....ähm „ „ Nun rücken sie schon raus mit der Sprache Harriet ! Sonst ist doch immer Bud derjenige , der nicht weiß was er sagen soll. „.
„...also ich wollte sie fragen ob sie vielleicht dieses Wochenende auf Klein-AJ aufpassen könnten?“ Harm sah Harriet kurz an und auf seinem Gesicht zeichnete sich ein Lächeln ab. „Ich würde liebend gerne auf AJ aufpassen , das wird bestimmt lustig“ Harriet freute sich ihr Plan schien zu funktionieren, doch was jetzt kam ruinierte ihren Plan komplett.

„Reneé wird sich sicherlich freuen mal auf ihren Sohn aufzupassen ! “, strahlte Harm.
<Reneé?? Hab ich mich jetzt verhört oder was? Was will die aufgetakelte Tusse denn schon wieder?> dachte der Lieutenant wütend< Ich kann diese Frau wirklich nicht leiden, die macht mir noch alles kaputt.> laut sagte sie aber nur : „ Ach sie meinen Miss Peterson?“ Der Commander nickte nur. „ Ich werde Reneé sobald ich zu Hause bin gleich Bescheid geben, jetzt habe ich noch viel zu tun also wär´s das jetzt erstmal Lieutenant??“ fragend schaute Harm , Harriet an. Der junge Lieutenant nickte nur abwesend mit dem Kopf und verließ das Büro.
< Was war denn mit ihr gerade los? Naja ich hab noch eine ganze Menge zu tun und die Arbeit macht sich nicht von alleine> Mit diesem Gedanken setzte sich Harm wieder hinter seinen Schreibtisch und schlug die Akte , die er zuvor beiseite gelegt hatte wieder auf und las darin.

2 Stunden später
Auch Mac war gerade in eine Akte vertieft , als es an der Tür klopfte, prompt wurde die Tür auch schon geöffnet und Harm kam zum Vorschein. „ Hey wie siehts aus hast du Lust auf einen leinen Lunch ?“ Er bedachte sie mit einem Flyboylächeln.

„Wie soll das ein Versöhnungsessen werden ? Oder wie hast du dir das vorgestellt?“ fragte ihn Mac ziemlich wütend. Der toughe Navy Commander schaute seine Kollegin ziemlich irritiert an . Was war denn nun los ? Hatte er irgendwas nicht mitbekommen ?
Dann langsam dämmerte es ihm wieder sie hatten sich vorhin gestritten , aber warum eigentlich ? In diesem Augenblick wusste Harm nicht mehr was er sagen sollte.
Mac war in der Zwischenzeit aufgestanden und schaute Harm immer noch fragend an. „Ähm ...Mac es mag jetzt vielleicht ein bisschen blöd klingen ....aber ...ich hab schon wieder ganz vergessen warum wir uns gestritten haben“ jetzt stand ein immer noch irritierter Commander vor Mac.

Dann plötzlich ,ohne Vorwarnung , riss Mac die Tür auf und haute sie beinahe Harm an den Kopf : „ Raus! „ war das einzigste was sie sagte. Man sah ihr an das sie ziemlich wütend war , dies blieb natürlich auch Harm nicht verborgen. <Wow die ist ja ziemlich wütend! Ich verzieh mich lieber erstmal> dachte Harm. Mit leicht eingezogenem Kopf ging Harm hinaus und verschwand schleunigst in seinem Büro.

Mac schmiss ihre Tür wieder zu und setzte sich erstmal wieder , sie rieb sich die Schläfen. < Erst meint er , er kann sich grundlos mit mir streiten und dann kommt er bei mir an als wäre nix gewesen ! Den soll verstehen wer will , ich nicht >
Aber irgendwie wollte sie schon wissen , was er manchmal über sie dachte. Ohne auch nur noch einen Gedanken an den Commander zu verschwenden machte sie sich wieder an die Arbeit.

Der Commander und der Colonel gingen sich den restlichen Tag aus dem Weg , was den geübten Augen Harriet´s natürlich nicht Entgang. Sie musste unbedingt heute Abend nochmal mit ihrem Mann reden.


Harms Apartment

Nach der Arbeit war Harm ohne weitere Umwege nach Hause gefahren ,noch nicht einmal Mac auf Wiedersehen gesagt hatte er. Er wollte es erst ,aber dann hatte er sich doch dagegen entschieden. Nun hatte er gerade sein Abendessen zubreitet und aß es als das Telefon klingelte.
Harm steckte sich noch ein Happen in den Mund , bevor er sich auf den Weg zum Telefon machte.
„Rabb“
„ Harm ?? Ich bin´s Reneé !“ hörte er Renee´s Stimme aus dem Hörer.
„Oh hallo Reneé, ich wollte dich auch gleich noch anrufen.“ redete Harm weiter.
„ Ach ja ? Was wolltest du denn ?? „ fragte Reneé nun ganz neugierig.
„Also Harriet kam heute in mein Büro und hat mich gefragt , ob ich am Wochenende auf klein AJ aufpassen würde und da hab ich ihr gesagt das wir uns freuen würden auf AJ aufzupassen!“
„An diesem Wochenende ?? Tja da kann ich aber nicht, hab ich dir nicht erzählt, dass ich dieses Wochenende nach San Francisco fliege ?? Ich muss doch diese Doku an der Golden Gate Brigde drehen !“ Harm war ziemlich enttäuscht , dass Reneé keine Zeit hatte, er hatte doch noch etwas wichtiges mit ihr zu bereden.
„Naja da kann man wohl nix machen“ Auch Reneé bemerkte das Harm enttäuscht war.
„ Es tut mir ja leid Harm ....So ich werd mich jetzt lieber schlafen legen , Bye Harm“
„Bye Reneé“
Beide legten auf.
Nachdem Harm sein Essen zu ende gegessen hatte und sein Geschirr abgespült hatte , ging er ins Bett.


Nächster Morgen

JAG-Hauptquatier

Harm begegnete Harriet in der Kaffeeküche.
„Guten Morgen , Lieutenant !“sagte Harm freundlich . „Guten Morgen , Commander!“ erwiederte Harriet „ Haben sie Miss Peterson gestern , denn noch erreicht ?“ fragte Harriet neugierig nach.
„Nein Reneé kann leider nicht sie fliegt dieses Wochenende nach San Francisco um eine Doku zu drehen . Ich hoffe es macht ihnen nichts aus , dass ich alleine auf AJ aufpasse“
In dem Moment kam der Admiral um die Ecke „ Wer soll auf mich aufpassen Commander ??“ fragte der Admiral in seiner brummigen Art. „Oh Guten Morgen Sir ! Es war nicht von ihnen die Rede. Es ging um Lieutenant Simms Sohn.“ meinte Harm.
„Also ich habe noch zu arbeiten. Wir reden dann später noch einmal Commander „ sagte Harriet und verschwand aus der Küche.
Der Admiral nickte und fragte Harm „ Haben sie nicht auch zu arbeiten oder wofür werden sie bezahlt ??“
Damit verschwand auch Harm aus der Küche und ging in sein Büro.

Lieutenant Simms war gerade eine neue Idee gekommen um ihre Mission , Harm und Mac zusammen zubringen, erfolgreich zu beenden. < Hmmm wenn ich diese Fernseh-Tussi schon nicht am Hals hab bzw besser gesagt Harm hat sie an seinem hängen , dann könnte das doch noch was werden>

Freudestrahlend ging Harriet zum Büro des Colonels, klopfte an wartete auf das üblich „Herein“ und trat ein , schloss die Tür hinter sich und setzte sich nach einem Zeichen von Mac auf einen der Besucherstühle.

„Harriet du strahlst ja heute richtig !“ meinte Mac lächelnd.
Mac und Harriet hatten sich schon vor längerer Zeit beschlossen sich gegenseitig zu duzen , wenn sie privat miteinander sprachen oder wenn sie im Hauptquartier hinter verschlossenen Türen sprachen.

„Ich hab ja auch allen Grund dazu !! Seit langem bin ich abends mit Bud wieder alleine.“
freute Harriet sich . Mac war irritiert , Harriet hatte doch gesagt sie hätte kein Babysitter gefunden.

„ Hast du denn jetzt jemanden gefunden , der auf Klein-AJ aufpasst , du weißt doch das ich das auch gemacht hätte , du brauchst nicht extra Geld für ein Babysitter ausgeben“ versicherte Mac ihrer Freundin. „ Nein nein dieser Babysitter ist auch ganz kostenlos , der Commander hat sich bereit erklärt dieses Wochenende auf AJ aufzupassen.“ erklärte Harriet.

„Harm ?? Und das traust du ihm zu ?? Also ich meine er passt ganz alleine auf ihn auf !!“ sagte Mac ein bisschen aufgebracht.

„Ja ja das stimmt schon , aber ich vertraue Harm und du hast doch auch gesagt , dass er sehr gut mit Kindern umgehen kann.“ meinte Harriet trocken < Hihi mal sehen ob ich sie ein bisschen aus der Reserve locken kann > „Und wenn du ihm nicht zutraust , dass er auf A.J aufpassen kann , kannst du ja zu ihm fahren und ...<ihm helfen> vervollständigte sie ihren Satz in Gedanken , da sie das Telefon nicht zu Ende ausreden lies.
„Kleinen Moment“ sagte Mac während sie zu Telefon griff.

„Colonel MacKenzie“

„.....................“

„ Oh hallo Chris! Wie gehts dir ?“

„....................“

Auf einmal wurde Harriet ganz neugierig < Chris ?? Wer ist denn Chris ? Hatte Mac schon mal seinen Namen erwähnt ??>
Der Lieutenant hörte weiter gespannt zu .

„ Ach mir geht es ganz gut.“
Harriet deutete zwischendurch auf ihr Uhr , sie hatte ja nicht vor den ganzen Tag in Mac´s Büro zu sitzen . Mac nickte.

„Also was kann ich für dich tun Chris ??“ fragte Mac daraufhin freundlich.

„........................“

„Ja klar können wir uns heute Abend treffen . Um 19Uhr ?“

„.....................“

„Ok bis dann !“

Mac legte leicht lächelnd auf.

Harriet schaute ihre Freundin erstaunt an.
Nun war es auch an Mac Harriet verwirrt anzuschauen. „ Was denn ??“ fragte Mac sichtlich verwirrt.
Harriet schaute sie fragend an „ WER ist Chris ??“
Mac war es schon gewohnt , das Harriet sehr neugierig war.

„ Chris ist ein Freund. Wir kennen uns schon seit dem Jura-Studium.“
erklärte Mac

„Und du hast heute Abend ein Date mit ihm ??“ hakte Harriet neugierig nach.
„Nein kein Date. Nur ein Essen unter guten Freunden.“
„Aha, na gut“ Harriet stand auf und ging auf die Tür zu , als sie die Türklinke bereits in der Hand hielt drehte sie sich nochmal um und meinte noch --natürlich ganz ohne Hintergedanken-- „ Falls das Date ...ähm entschuldige ich meine natürlich das Essen unter guten Freunden nicht so laufen sollte wie erwartet, dann denke ich würde Harm sich über ein bisschen Hilfe , beim Babysitten freuen“
„HARRIET !!!!“ „ Was denn ? .....du bist doch diejenige , die ihm nicht zutraut auf A.J aufpassen zu können. Ich will ja nur das du dir 100% sicher sein kannst , dass alles gut ist. Ist ja auch ganz natürlich , dass du dich um AJ sorgst schließlich ist es dein Patenkind.“
Harriet lächelte undefinierbar und verschwand darauf hin , um sich wieder an ihre Arbeit zu machen.


Toy World
Washington

Harm hatte sich nach der Arbeit überlegt , ob er seinem Patenkind nicht vielleicht ein kleines Geschenk machen könnte , denn er liebte es wenn AJ sich freute. Also fuhr er nach Toy World , dort fand man einfach alles womit Kinder spielten : Autos , Flugzeuge , Barbies , Kuscheltiere und vieles vieles mehr. So begann die Suche nach einem Geschenk. Ein Spielzeug-Flugzeug ? Naja das wäre wohl eher was für das kleine Kind in Harm. Ein kleines Auto ? Ok das war wohl wirklich nicht das beste , wenn er daran dachte wie das letzt e Auto aussah nachdem AJ damit gespielt hatte < Also das war auf jeden Fall ein Totalschaden > dachte Harm grinsend.
Und so lief Harm noch ein paar Gänge des Spielzeugladens entlang auf der Suche nach einem schönen Spielzeug oder Kuscheltier , nur irgendwas , was AJ nicht so schnell kaputt bekam.

Da fiel ihm etwas ins Auge , es war das letzte Regal, dort saß ein kleiner , süßer beiger Teddy-Bär mit zwei schwarzen Knopfaugen.
Der Commander nahm den Teddy-Bären aus dem Regal und betrachtete ihn genauer. < Ich denke den würde er nicht kaputt machen wollen , der ist so schön weich, das richtige zum Einschlafen>
Mit dem Teddy ging Harm zur Kasse, bezahlte diesen und machte sich auf den Weg zum Hause Roberts um sein Patenkind abzuholen


Liebe Grüsse Petra

Kalorien sind kleine Tierchen, die nachts die Kleidung enger nähen.

 
Petra
Chefchen/Administrator
Beiträge: 9.047
Registriert am: 16.04.2007


   

Veränderung im guten Sinne??? von Miss Mac
emails und ihre Folgen von MacFan

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor