Malibu von Harmi912

#1 von Petra , 14.05.2007 22:52

Malibu

von Harmi912
coell@web.de


Alle Charaktere, bis auf meine eigenen, gehören natürlich Donald P. Bellisario, ich habe sie mir nur für einige Zeit ausgeliehen.


Jag Hauptquartier
Falls Church
Virginia
Büro von Admiral Chegwidden

“PO Coates rufen sie bitte Commander Rabb in mein Büro!” sagte Ad. Chegwidden durch die Gegensprechanlage.
“Aye, Aye Sir.”
Zwei Minuten später klopfte Com. Rabb an die Bürotür .
“Herein.”
Harm trat ein und stellte sich vor den Schreibtisch des Admirals.
“Ah, Commander stehen sie bequem. Heute ist der Bescheid für ihre alljährliche Flugqualifikation eingetroffen. Sie werden heute Abend auf die USS Seahawk fliegen, um innerhalb von zwei Wochen ihre Qualifikation zu erhalten. Teilen sie ihre Fälle an Com. Turner und Lt. Roberts auf. Das wäre alles sie können weg treten.”
“Aye, Aye Sir.”
“Commander?”
Harm erschrak und drehte sich wieder zum Admiral.
“Ja, Sir?”
“Passen sie auf sich auf.”
“Aye, Aye Sir.”
nun verliess er das Büro. Auf dem Weg in sein Büro kam er auch an Mac`s vorbei. Sie sass an ihrem Schreibtisch und war ganz vertieft in ihre Akten.
* Wie schön sie ist * dachte Harm
“Mac es tut mir leid, aber ich muss meine Verabredung für heute absagen.”
Harm sah sie mit traurigen Augen an.
“Warum? Was ist passiert?” wollte Mac wissen.
“Ich muss heute noch auf die USS Seahawk. Meine alljährliche Flugqualifikationen warten dort auf mich.”
Obwohl Mac enttäuscht war sagte sie zu ihm
“Es ist doch nicht so schlimm, ich weiss doch wie wichtig dir die Quali-Flüge sind. Wir holen es einfach nach wenn du wieder da bist.”
versuchte Mac ihren Sailor aufzubauen.
“Du hast Recht, also bis in zwei Wochen. Ich übergebe eben meine Fälle noch an Sturgis und Bud und dann gehe ich nach Hause um zu packen. Ich melde mich wenn ich angekommen bin.”
“O.K. Harm.” sagte sie während sie auf stand und auf in zu ging.
“Ich wünsche Dir viel Glück und pass auf dich auf, Flyboy.”
und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Ganz perplex antwortete er
“Ja, Mac das mach ich.” und verliess das Büro.


Irgendwo auf dem Meer
USS Seahawk

Harm bezog seine Kabine, nach dem er seinen Seesack ausgepackt hatte setzte er sich an seinen Computer und schrieb eine E-Email an Mac.

Hallo Mac!

Ich bin gut angekommen. Lege mich jetzt auf´s Ohr,
denn in sechs Stunden ist das erste Briefing. Melde
mich bald wieder. Liebe Grüsse Harm

Harm lass die E-Email noch einmal durch, dann klickte er auf den Button um die Nachricht zu versenden. * So nun ist schlafen angesagt * befahl er sich selbst und legte sich in sein Bett. Nach einigen Minuten war er eingeschlafen.

Mac`s Wohnung
Georgtown
Es war ein langer Tag gewesen. Sie wollte nur noch ins Bett. Dann überlegte sie doch noch ein Bad zunehmen, Pizza zu bestellen, aber danach wollte sie sich ins Bett legen. Zuerst liess sie das Badewasser ein, dann bestellte sie die Pizza. Der Pizzabote teilte ihr mit das es ungefähr ein Stunde dauern würde, denn sie hatten sehr viel zutun.
“Das ist schon in Ordnung.” sagte Mac und legte den Hörer auf und ging in die Badewanne. Nach etwa 45 Minuten stieg sie aus der Wanne trocknete sich ab, rubbelte ihr Haar noch einmal durch und föhnte sie trocken. nach dem sie eine Jogginghose und T-Shirt über gezogen hatte, setzte sie sich an den Computer um die Zeit zu überbrücken bis der Pizzabote kam.
Aber gleichzeitig hoffte sie, dass Harm sich schon gemeldet hatte. Es klopfte an der Tür. Endlich war ihre Pizza angekommen, sie bezahlte und schloss die Tür. Dann kehrte sie an ihren Schreibtisch zurück. Mac öffnete die Schachtel und traute ihren Augen nicht. Sie hatte eine Mac + Harm Pizza bestellt. Sie lächelte, denn sie musste sofort an ihren Sailor denken.
*Was er wohl gerade macht *
„Sie haben Post“ riss sie aus ihren Gedanken, als sie sah das es eine Email von ihrem Flyboy war, wurde ihr ganz warm ums Herz. Während sie die Pizza ass öffnete sie die Mail und begann zu lesen. „Gute Nacht, Sailor.“ sagte sie im Gedanken und ging selbst zu Bett.


Mac`s Büro
Jag Hauptquartier
Falls Church Virginia

Es ist schon eine Woche her das Harm aufgebrochen war um auf die USS Seahawk zukommen.
Alle ihre wichtigen Fälle waren seit gestern abgeschlossen. Nun überlegte Mac, ob sie den Admiral um zwei Wochen Urlaub bitten sollte, denn es war schon so lange her das sie im Urlaub gewesen war. Sie stand auf und ging in Richtung Admiral Chegwidden´s Büro.
„PO Coates melden sie mich bitte beim Admiral.“
„Ja wohl,Ma´m.“
Der PO meldete sie an
„Colonal sie können durch gehen.“ Mac klopfte an die Tür.
„Herein, Ah Colonal“ Mac blieb vor dem Schreibtisch stehen
„Setzten sie sich“ „Danke, Sir“ „Was kann ich für sie tun?“
Admiral ich hätte gerne zwei Wochen Urlaub. Meine wichtigen Fälle habe ich abgeschlossen.“
Der Admiral blickte den Colonal mit einem Lächeln an. „Mac sie sind in letzter Zeit sehr abgespannt, nehmen sie sich den Rest des Tages frei und beginnen sie dann ab morgen ihren Urlaub. Momentan ist ja nicht wirklich viel zutun und der Commander ist ab Montag auch wieder da. Ich wünsche ihnen einen schönen Urlaub.“ Mac stand auf. „Danke, Sir.“ „Aber passen sie auf sich auf.“ „Aye, Aye Sir.“
„Wegtreten.“ Mac machte sich auf in Richtung ihres Büros. „Ah, Harriet können sie bitte Fragen ob in dem Reisebüro in Georgtown, ob sie heute noch einen Termin frei haben.“ „Sicher doch Ma´m. Colonal darf ich fragen warum?“ „Ja Harriet sie dürfen. Ich habe ab morgen Urlaub und möchte gerne dort eine Reise buchen.“ „Ja, Ma´m geht in Ordnung. Ich melde mich dann gleich bei ihnen.“ „Danke Harriet.“ „Keine Ursache, Colonal.“
Harriet machte Mac einen Termin in 1 Std. und 30 min. aus. Danach gab sie Mac Bescheid. Als Mac ihr Büro in Ordnung gebracht hatte, verabschiedete sie sich von Harriet, Jen, Bud und Sturgis. Alle wünschten ihr einen schönen Urlaub. Dann fuhr Mac zum Reisebüro und buchte ein Strandhaus in Malibu. In zwei Tagen würde es losgehen. Nach dem Mac in ihrer Wohnung angekommen war fing sie an ihren Koffer zupacken. Alles was ihr noch fehlte bzw. neu kaufen musste, wollte sie am nächsten Tag erledigen. Dann bestellte Mac etwas beim Chinesen und machte es sich vor dem Fernseher gemütlich.

Mac`s Wohnung
Goergetown
nächster Morgen

Nachdem Mac geduscht und gefrühstückt hatte fuhr sie ins Einkaufszentrum um noch die Einkäufe für ihren Urlaub zu erledigen. Als Mac ihre Shoppingtour beendet hatte beschloss sie noch in Harm Appartment zu fahren um nach dem Rechten zu schauen.

Mac schloss die Tür mit ihrem Ersatzschlüssel auf. Als sie eintrat überkam sie das Gefühl nach „Hause zukommen“, obwohl es gar nicht ihre Wohnung war. Sie spürte überall Harms Anwesenheit. Es schien alles in Ordnung zu sein. * Ich trinke jetzt noch ein Glas Wasser und fahre dann nach Hause * dachte Mac. Sie ging in die Küche um sich Wasser zu holen. Mit dem las in der Hand setzte sie sich auf die Couch. Ihre Füsse taten weh vom Shopping. * Wie wäre es jetzt eine Fussmassage von ihrem Sailor zubekommen. * über diesen Gedanken schlief sie ein. Mac träumte von Harm. * Wie er sie in den Arm nahm, küsste und sie überall streichelte. Auf einmal ging er auf die Knie und sagte zu ihr „Mac ich liebe dich und wollte dich fragen“ Ring, Ring, Ring. Mac erschrak, zuerst wusste sie nicht wo sie war doch dann viel ihr alles wieder ein. Harms Telefon klingelte sie überlegte ob sie abnehmen sollte liess es aber dann doch weiter schellen. Der Anrufbeantworter sprang an und sie hörte nur das piepsen.
„Hallo Harm hier ist Mom. Ich wollte dich fragen, ob es dabei bleibt das du zu meinem Geburtstag kommst. Vielleicht kannst du deinen Marine auch mitbringen. Ich würde mich sehr freuen. Schöne Grüsse von Granny und Frank. Melde dich wenn du zuhause bist. Bis bald.“
Mac hörte wieder ein piepsen und der AB schaltete sich ab. Sie konnte es gar nicht glauben Trish hatte sie auch ein geladen und dann sagte sie auch noch dein Marine. Mac strahlte übers ganze Gesicht. Doch einen Augenblick später sagte sie zu sich selbst und das stahlen verliess ihr Gesicht
„So Schluss aus Ende. ich muss es ihm endlich sagen. Oh Harm ich liebe dich mehr als alles andere auf der Welt.“Sie ging zu Harms Schreibtisch und setzte sich hin. * Ich werde ihm einen Brief schreiben. * Mac lächelte und fing an zu schreiben.


Lieber Harm

eigentlich weiss ich gar nicht wie ich anfangen soll.
Erst einmal sollte ich danke sagen, dass Du immer für mich da bist, wenn ich dich brauche. Du hast mir geholfen meine Alkoholprobleme in den Griff zu kriegen, Du warst da als ich wegen Mordes an Chris beschuldigt wurde, Du hast mir zugehört als Mic mich verlassen hat, Du warst da und hast mich getröstet als ich von meiner Krankheit erfuhr. Dann hast Du mir schon mehr als einmal das Leben gerettet.

DANKE

Als wir in Paraguay waren, hast Du alles für mich aufs Spiel gesetzt, Deine Karriere und Dein Leben. Und womit habe ich Dir gedankt mit Zurückweisung und Ablehnung. Es tut mir so Leid .
Aber heute ist mir einiges klar geworden:
Ich liebe Dich Harmon Rabb jr.
Ich möchte mit dir zusammen sein für immer und ewig. Ich liebe Dich.
Ich habe den ersten Schritt gemacht und nun liegt es an Dir den zweiten zumachen. Vielleicht können wir die nächsten Schritte gemeinsam gehen.

in Liebe Sarah


Mac lass sich den Brief noch einmal durch lächelte vor Glück und steckte den Brief in einen Umschlag und ließ ihn auf dem Couchtisch liegen. Nun verließ sie seine Wohnung und fuhr in Richtung Georgetown. Dort angekommen packte sie ihren Koffer zu ende. Danach aß sie zu Abend und ging zu Bett. Mac war sehr glücklich, endlich hatte sie Harm ihre Liebe gestanden. Mit einem lächeln auf den Lippen schlief sie ein.


USS Seahawk
Irgendwo im Meer

Commander Rabb legte eine letzte saubere Landung ab. Stieg aus der Tomcat und war auf dem Weg zu seinem letzten Briefing. Nachdem es beendet war ging Harm mit seinem Rio Skates ins Offizierskasino. „Ah Hammer ich wollte dich noch fragen. Kommst du heute Abend noch mit auf die Geburtstagsparty von Donner?“ „Ich denke schon, aber ich werde nicht so lange bleiben denn mein Rücktransport nach Washington geht heute Nacht um 2.00 Uhr. Und du weisst ja im Hubschrauber kann ich nicht schlafen, wenn alles glatt geht bin ich Sonntag um 23.00 Uhr zu hause. Und am Montag will der Admiral mich um 7.30 Uhr in seinem Büro sehen.“ „Das schaffst du sowieso nicht, du Schlafmütze!.“ lachte Skates ihn an. Harm legte sein Flyboy Lächeln auf und dachte


Harm´s Wohnung
Nördlich der Unionsstation

Es war 1.00 Uhr nachts als Harm nach hause kam. Er ging schnurstracks ins Badezimmer, zog sich aus duschte und legte sich in sein Bett. Er schlief sofort ein. ^Girl, I´m gonna miss you!^ ertönte laut aus seinem Radiowecker und Harm erwachte aus einem traumlosen Schlaf. Er schaltete den Wecker mit einem Lächeln aus denn bei diesem Lied musste er sofort an Mac denken. Er kochte Kaffee, ging dann ins Bad. Nachdem er gefrühstückt und seine Uniform angezogen hatte fuhr er ins Jag Hauptquartier.


USS Seahawk
Irgendwo im Meer

Commander Rabb legte eine letzte saubere Landung ab. Stieg aus der Tomcat und war auf dem Weg zu seinem letzten Briefing. Nachdem es beendet war ging Harm mit seinem Rio Skates ins Offizierskasino. „Ah Hammer ich wollte dich noch fragen. Kommst du heute Abend noch mit auf die Geburtstagsparty von Donner?“ „Ich denke schon, aber ich werde nicht so lange bleiben denn mein Rücktransport nach Washington geht heute Nacht um 2.00 Uhr. Und du weisst ja im Hubschrauber kann ich nicht schlafen, wenn alles glatt geht bin ich Sonntag um 23.00 Uhr zu hause. Und am Montag will der Admiral mich um 7.30 Uhr in seinem Büro sehen.“ „Das schaffst du sowieso nicht, du Schlafmütze!.“ lachte Skates ihn an. Harm legte sein Flyboy Lächeln auf und dachte und ob ich das schaffe ich will endlich meinen Marine wiedersehen. Harm trank seinen Kaffee aus und machte sich auf um seinen Seesack zupacken. Als er fertig war ging er auf die Party.


Harm´s Wohnung
Nördlich der Unionsstation

Es war 1.00 Uhr nachts als Harm nach hause kam. Er ging schnurstracks ins Badezimmer, zog sich aus duschte und legte sich in sein Bett. Er schlief sofort ein. ^Girl, I´m gonna miss you!^ ertönte laut aus seinem Radiowecker und Harm erwachte aus einem traumlosen Schlaf. Er schaltete den Wecker mit einem Lächeln aus denn bei diesem Lied musste er sofort an Mac denken. Er kochte Kaffee, ging dann ins Bad. Nachdem er gefrühstückt und seine Uniform angezogen hatte fuhr er ins Jag Hauptquartier.


Strandhaus Malibu

Mac kehrte gerade vom joggen zurück, ihre innere Uhr sagte ihr das es 8.00 Uhr war. Mit einem Lächeln auf den Lippen dachte sie an Harm. Er sitzt jetzt wahrscheinlich beim Admiral und bekommt ein paar neue Fälle zugewiesen.

Jag Hauptquartier
Falls Church, Virginia
Besprechungsraum


Harm betrat pünktlich den Besprechungraum.
„Commander Harmon Rabb jr. meldet sich zurück.“ Der Admiral sah auf und musste gleich zweimal auf die Uhr schauen. Er konnte es nicht glauben Rabb war pünktlich.
„Setzen Commander „“Aye, Aye Sir.“ Der Admiral wollte gerade mit der Besprechung anfangen fiel Harm ihn ins Wort. „Sollten wir nicht auf Colonel MacKenzie warten?“ „ Das brauchen wir nicht, denn der Colonel hat Urlaub.“ “„“„“„„Weißt du ob sie weg wollte?“ schaute Harm sie hoffnungsvoll an. „Ich weiß es leider nicht, aber ich weiß das sie am Mittwoch einen Termin im Reisebüro in Georgetown hatte.“ „Danke Harriett.“ „Keine Ursache. Ich hätte noch etwas . Möchtest Du vielleicht heute zu uns zum Essen kommen? Es gibt Lachslasagne und was noch ein viel wichtiger Grund ist, klein A.J. fragt mich immer wann du uns mal besuchen kommst. Er möchte dir doch seine neue Eisenbahn zeigen, wo er noch einen Flugplatz angebaut hat.“ „Für Onkl Harm. Den letzten Satz versuchte sie so kindlich wie möglich klingen zulassen.


Liebe Grüsse Petra

Kalorien sind kleine Tierchen, die nachts die Kleidung enger nähen.

 
Petra
Chefchen/Administrator
Beiträge: 9.041
Registriert am: 16.04.2007


   

Sagte ich, dass ich ein Idiot bin? von Ink
Weihnachten von g sani

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor